Günstiger telefonieren, Digital TV und schnelles Internet.

KABEL-LEIPZIG.de

Alles zum Thema Internet, Telefon und TV per Kabel in Leipzig und Umgebung

Willkommen auf kabel-leipzig.de - dem Informationsportal für Kabel DSL-, TV- und Telefonie für den Raum Leipzig und Sachsen.
Immer mehr Verbraucher in Leipzig und Umgebung entscheiden sich für eine Kabellösung für Highspeed-Internet, Telefonie und/oder Fernsehen. Einfache Handhabe, mehr Leistung und äußerst günstige Tarife sprechen für sich! Wir möchten Ihnen mit unserem Portal einen einfachen Einstieg und eine Übersicht der Möglichkeiten in Leipzig und Umgebung präsentieren. Sie finden unter anderem Informationen zu den verfügbaren Provider, Kabel Deutschland, an! und Primacom. Des Weiteren stellen wir mögliche Alternativen vor und geben Tipps und Tricks für den Einstieg.


Top-News für Leipzig und Umland

Kabel Deutschland "wird zu" Vodafone": Wichtig Info

01.10.2015: Es ist schon einige Zeit her, dass Vodafone den Kabel-Anbieter „Kabel Deutschland“ gekauft hat. Nun erfolgt langsam die Umstellung hin zur Marke Vodafone. Daher landet man nunmehr auch entweder direkt auf der Vodafone-Seite oder auf einer, deren Design angepasst wurde. Auch Bestandskunden erhalten künftig die Rechnung von Vodafone, anstelle von Kabel Deutschland.

Kabel Deutschland nun mit bis zu 200 MBit

05.11.2014: Fast genau ein Jahr nach dem letzten Geschwindigkeits-Update, führt der Kabelanbieter neue Tarife mit unglaublichen 200 MBit/s ein – fast 12 Mal so schnell, wie DSL! Tarife siehe hier .

Kabel Deutschland jetzt noch schneller

11.11.2013: Kabel Deutschland dreht weiter an der Geschwindigkeits-Schaube. Zwei Tarife sind ab sofort noch schneller, ohne dass sich der Preis erhöht. Aus den Varianten mit 32 MBit werden 50 MBit. Flatrates mit vormals 16 MBit, leisten jetzt 25 MBit. Siehe hier .

Kabel Deutschland senkt Preise

10.07.2013: Der Kabel-Anbieter senkt die Preise für die Einsteigertarife und erhöht die Datenrate enorm. Flatrategünstige Telefonieren und surfen mit 10 MBit jetzt schon ab 9.90 € pro Monat. *klick*

Nachfrage nach Kabelinternet ungebrochen

19.10.2012: Nach einer aktuellen Studie, konnten die Kabelanbieter 2012, im sonst harten Telekommunikationsmarkt, erneut ein starkes Umsatzplus von 15,8 Prozent verzeichnen.

Kabel Deutschland ändert Senderbelegung

13.09.2012: ACHTUNG – Kabel Deutschland änderte heute die Kanalbelegung. Auch in Leipzig! Kunden mit HD-Receiver sollen dazu das Gerät auf Werkseinstellung zurücksetzen und anschließend den Sendersuchlauf neu starten. Auch am TV-Gerät müssen Digitalkunden den Sendersuchlauf neu starten. Nötig wird die „Kabeloffensive 2012“ nach Angaben des Unternehmens, weil man das Kabelnetz für künftige Anforderungen modernisiere. Beispielsweise um frei Ressourcen für neue HD-Sender zu schaffen.

RTL-Gruppe jetzt in HD bei KD

28.09.2012: RTL-Sendegruppe jetzt endlich auch in HD bei Kabel Deutschland. Endlich, werden viele Nutzer des Kabelproviders Kabel Dtl. auch in Leipzig geunkt haben. Seit heute gibt es etliche neu, lang erwartete Sender in HD. Im Einzelnen sind das RTL HD, RTL2 HD, RTL Nitro HD, SUPER RTL HD und VOX HD.

100 MBit Turbo nun auch in Leipzig

März 2011: Kabel Deutschland bietet ab sofort auch in Leipzig ultraschnelle Highspeed-Flatrates mit 100 MBit pro Sekunde an. Neben dem Citynahen Regionen wurden auch weite Teile von Markkleeberg, Markranstädt und Taucha erschlossen. Grundlage dafür waren Modernisierungsarbeiten am Kabelnetz. Dazu gehört der Einsatz des Datenübertragungsstandard DOCSIS 3.0 und der Einsatz von Glasfaserkabeln beim Netzausbau. Hier können Sie testen, ob die Anschlüsse auch bei Ihnen verfügbar sind. > Anschluss testen

Anbieter in Leipzig und Umgebung

Drei Anbieter haben Tripleplay via Kabel in Leipzig im Angebot

In Leipzig und im Leipziger Umland teilen sich maßgeblich 3 Anbieter den Markt auf. Zum einen Kabel Deutschland (größter Marktanteil und beste Verfügbarkeit), gefolgt von Primacom und der Marke „an!“. Hinter „an!“ verbirgt sich ein Angebot der „HLKomm“, welche wiederum zu den Leipziger Stadtwerken gehört. Die Primacom galt jahrelang als Sorgenkind für Börsianer. Denn die Primacom AG ist seit 2010 insolvent. Die Nachfolgegesellschaft ist seither die Primacom Berlin GmbH verfolgt offensichtlich seit 2011 ehrgeizige Restrukturierungsziele. Telecolumbus hat in einigen Teilen der Stadt ebenfalls Netze, bietet darüber jedoch zurzeit nur Digitales Fernsehen an.

Der Trend geht seit Jahren zu Kabel-Internet

Der DSL-Boom ist spätes seit 2009 Geschichte. Nach jahrelangem Wachstum, halten die meisten Anbieter die Zahl der Festnetz-Internetkunden (DSL) bestenfalls auf gleichem Niveau. Die Deutsche Telekom versucht den Kundenschwund mit Komplettpaketen für Internet, TV und Festnetz zu kompensieren und ihren Marktanteil von rund 50 Prozent zu halten. Die Folgen der Entwicklung kann man auch am herben Rückgang der Anbietervielfalt erkennen. So verschwanden nacheinander die DSL-Angebote von AOL, Freenet, Strato, Lycos, Arcor, Versatel und weiterer Anbieter.

Techniker haben alle Hände voll zu tun ...
Ganz anders verhält es sich dagegen bei den Kabelnetzbetreibern. Diese blicken jährlich neue Absatzrekorde. Den Wachstumstrend bei Kabelinternet belegen seit Jahren etliche Studien und prognostizieren eine haltende Tendenz.

Allein von 2005 bis 2014 verzeichneten die Kabelanbieter bundesweit einen Umsatzzuwachs von über 230 Prozent. Dagegen sind die Umsätze am Gesamtmarkt seither rückläufig – ein Minus von 18 Prozent im gleichen Zeitraum. Zwar dominieren die Telekom und andere Wettbewerber mit DSL&Co. den Markt noch deutlich – der Kampf um die Endkunden wird aber stetig härter. Über die Kabelnetze wurden Ende 2014 schon 15,2 Prozent der Umsätze generiert. Noch stärker fällt der Anteil am Breitbandkuchen aus. Hier sind waren es 2014 schon stattliche 20,1 Prozent. 2010 lag die Quote noch bei 11,7 Prozent.[1].

Gründe für den Kabel-Boom

Hier lassen sich gleich mehrere Faktoren identifizieren. Insbesondere dürften aber Probleme struktureller Art verantwortlich sein. Denn die meisten DSL-Anbieter können den Kunden nur Angebote bieten, die technisch auf 16 MBit/s limitiert sind. Die Kabelprovider hingegen haben mit  Netzinvestitionen im Milliardenbereich aufgerüstet. Dabei wünschen sich immer mehr Verbraucher besonders schnelle Internetflatrates mit über 20 MBit. Laut einer Bitkom-Studie, Anfang 2012, nutzen demnach über die Hälfte der Kabelkunden schon Tarife mit Datenraten über 30 MBit[2]. Seit November 2014 bietet Kabelanbieter, wie Kabel Deutschland" nun sogar Tarife mit bis zu 200 MBit/s - bald auch in Leipzig.

Aber auch das Preis-/Leistungsverhältnis kann überzeugen. Bei etwa gleichen Kosten, bieten die Kabelanbieter nicht selten die Doppelte bis Sechsfache DSL-Geschwindigkeit. Eine Studie der SMP[3] vom März 2012, geht sogar von einer regelrechten Wechselwelle in den kommenden Jahren aus. Von DSL hin zu den Kabelunternehmen. Ein weiterer möglicher Grund: Tripleplay-Tarife werden populärer. Mehr und mehr Kunden genießen die Vorzüge, die ein Komplettpaket für Fernsehen, Breitband und Telefon von nur einem Anbieter verspricht. Fernsehen und Internet, so der Tenor der Branche, wachsen immer mehr zusammen. Im Festnetzbereich können dies aktuell nur Vodafone (Vodafone TV) und die Deutsche Telekom (Entertain) per IPTV bieten.

Kabelkunden kaum noch für DSL-Anbieter wiedergewinnbar

Die repräsentative SMP-Studie[4] („Telko-Radar 2012) hat sogar herausgefunden, dass Verbraucher, die einmal zu einem Kabelanbieter gewechselt haben, sich kaum noch für einen Rückwechsel zu DSL entscheiden würden.


Für wen geeignet

Zunächst empfehlen wir Kabelinternet in Leipzig vor allem jenen Kunden, die bereits ihren TV-Anschluss per Kabel beziehen. Eine weitere Zielgruppe sind alljene, die kompromisslos schnelle Flatrates zu kleinen Preisen suchen. Kabel Deutschland z.B. bietet in Leipzig Tarife mit bis zu 100.000 Kbit/s (Preise). Übrigens: Der Telefonanschluss kann auf Wunsch gleich mit vom Kabelprovider gestellt werden. Alle Unternehmen bieten Komplettangebote (Doppelflatrates) zum surfen UND telefonieren per Flatrate.

Telefon1 Telefon2 Telefon3
TV
Shop
Verfügbarkeit
Anschluss


Quellen:

[1] vatm TK Marktanalyse 2014; [2] http://www.anga.de; [3] smp-ag.de Telko Radar



Sämtliche Informationen wurden sorgfältig recherchiert. Dennoch sind alle Angaben
ohne Gewähr auf Richtigkeit und Aktualität!
© kabel-leipzig.de